Kopfzeile

Inhalt

Änderungen bei der Grünabfuhr

30. November 2022

Auf das neue Jahr ergeben sich verschiedene Änderungen bei der Grünabfuhr. Die Anzahl Sammlungen wird auf 10 erhöht, die Gebühren werden günstiger.


In den Gemeinden des KVR Zweckverband Kehrichtverwertung Rheintal, zu dem auch die Gemeinde Reute gehört, wird auf 2023 eine neue Grüngutabfuhr eingeführt. Für die Einwohnerinnen und Einwohner von Reute ergeben sich verschiedene Verbesserungen.


Die Anzahl Abfuhren zwischen März und Dezember wird von 8 auf 10 erhöht. Die Gebühr pro Grüngutcontainer bis max. 240 Liter wird von Fr. 17.50 auf Fr. 10.00 gesenkt. Neu ist es auch möglich, eine Jahresvignette von Fr. 90.00 zu erwerben.
Grüngutmarken und Jahresvignetten sind ausschliesslich bei der Gemeindeverwaltung erhältlich. Noch vorhandene Grüngutmarken der Gemeinde Reute können gegen neue Marken des Kehrichtverbandes ausgetauscht werden. Nehmen Sie dazu mit der Gemeindeverwaltung Kontakt auf.


Weitere Angaben zur Grüngutabfuhr ist dem Abfallplan zu entnehmen, der in alle Haushaltungen verteilt worden ist.


Neu wird im Frühjahr auch ein Neophytensack eingeführt. Dieser ist ab sofort ebenfalls bei der Gemeindeverwaltung erhältlich. Exotische Problempflanzen – sogenannte invasive Neophyten – dürfen nicht kompostiert oder im Grüngutcontainer entsorgt werden. Im speziellen Sack werden sie von der Kehrichtabfuhr gratis mitgenommen und verbrannt. So kann eine Ausbreitung verhindert werden. Neophytensäcke können mit dem Hauskehricht bereitgestellt werden oder in den Unterflur-Sammelbehältern entsorgt werden. Mehr zu den Neophyten finden Sie auf der Seite des Kantons Appenzell Ausserrhoden:
https://www.ar.ch/verwaltung/departement-bau-und-volkswirtschaft/amt-fuer-landwirtschaft/pflanzenschutz-problempflanzen/invasive-neophyten/