Willkommen auf der Website der Gemeinde Reute



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Reute

  • Sie befinden sich hier:  
  • Home
  •   |  
  • über Reute
  •   |  
  • Neuigkeiten
  • Behebung von Baumängeln an der Rohnenstrasse

    Das kantonale Tiefbauamt hat die Anwohner der Rohnenstrasse über eher ungewöhnliche Bauarbeiten an der Baustelle orientiert:

    Bei der Vorbesprechung des Deckbelagseinbaus am 7. Mai 2018 wurden an mehreren Einlaufschächten defekte sich auflösende Schachtbauteile entdeckt. Sofortige Abklärungen ergaben, dass der Lieferant dieser Cementwaren mit verunreinigtem Rohmaterial (Betonkies mit Gips kontaminiert) beliefert wurde und es ohne zu bemerken in seine Produktionskette einfliessen liess. Zum Zeitpunkt der Herstellung, Vermarktung und Verwendung der Produkte auf der Baustelle konnte kein Mangel festgestellt werden. Erst durch Wasserkontakt und eventuell auch Salzkontakt seit dem Einbau, hat sich der Gips im Beton gelöst und die Bauteile sind „mürbe“ geworden.
    Der Lieferant hat uns und der betroffenen Unternehmung ARGE Dietsche/Bürki zugesichert den entstandenen Schaden vollumfänglich zu übernehmen. Die ARGE Dietsche/Bürki wird in seinem Auftrag die umfangreichen Schäden beheben. Die Bauarbeiten werden demnächst starten. Der geplante Deckbelag wird verschoben und eventuell dieses Jahr nicht mehr eingebaut.


    Dokument Orientierung_Anstosser_Baumangel_P1625-2018.pdf (pdf, 222.5 kB)


    Datum der Neuigkeit 18. Juni 2018