Gemeinderatsverhandlungen Dezember 2018

Interne Kontrollstelle

Die interne Kontrollstelle der Gemeinde Reute hat dem Gemeinderat den Risikobericht des Jahres 2018 vorgelegt. Darin wurden verschiedene Risiken für die Gemeinde untersucht und auf Häufigkeit und die zu erwartenden Folgen hin bewertet.

Der Gemeinderat hat beschlossen, zwei Themenbereiche näher zu bearbeiten. Es sind dies die Bereiche „Informationsfluss“ und „Belastung der Gemeinderäte“. Beide Themen wurden gemeinderätlichen Kommissionen zur Bearbeitung und Antragstellung übergeben.

 

Schulleitung

Der Regierungsrat von Appenzell A.Rh. hat die Vereinbarung der Gemeinde Reute mit dem Bezirk Oberegg über die Schulleitung genehmigt.

Der Wechsel der Schulleitung von Heiden nach Oberegg hat im vergangenen Jahr zu einigen Turbulenzen geführt, die auch den Schulbetrieb belastet haben. Im gegenseitigen Einvernehmen aller beteiligten Behörden und Personen wurde nun vereinbart, den Wechsel bereits auf das zweite Semester 2018/19, das heisst auf den 1. Februar 2019, vorzunehmen. Dadurch wird die Uebergangszeit mit allen Unsicherheiten und Fragen verkürzt. Für die Einführung der Ausserrhoder Schulverwaltungssoftware Scolaris auf der Schulleitung Oberegg hat der Gemeinderat einen Nachtragskredit von Fr. 1‘700 gesprochen.

 

Rechnungstellung Pflegeheim Watt

2011 schloss die Gemeinde Reute mit dem Betreuungszentrum Heiden eine Vereinbarung über die Rechnungstellung für Bewohner, Krankenversicherer und Gemeinden und statistische Bedürfnisse des Pflegeheims Watt ab. Diese Aufgaben werden per 1. Januar 2019 nun direkt im Pflegeheim Watt erledigt. Die Vereinbarung mit dem Betreuungszentrum Heiden konnte auf dieses Datum hin aufgelöst werden.

 

Tarife Spitex Vorderland

Die Spitex Vorderland kann auf das Jahr 2019 hin einen Teil der Pflegetarife senken. Der Gemeinderat hat von den neuen Tarifen Kenntnis genommen, die Teil der Leistungsvereinbarung mit der Spitex Vorderland sind.

 

Vernehmlassung Steuergesetz

In der Vernehmlassung zur Teilrevision des Steuergesetzes schliesst sich der Gemeinderat der Stellungnahme der Gemeindepräsidienkonferenz Appenzell A.Rh. an.

 

Oeffnungszeiten der Gemeindekanzlei über Weihnachten / Neujahr

Die Gemeindekanzlei ist vom 24. Dezember 2018 bis und mit 2. Januar 2019 geschlossen. Für Todesfälle ist ein Pikettdienst organisiert.

 

Gemeinderat und Verwaltung wünschen allen Einwohnerinnen und Einwohnern eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 


Dokument Medienmitteilung_Dezember_2018.doc (doc, 455.6 kB)


Datum der Neuigkeit 21. Dez. 2018
  zur Übersicht


Gedruckt am 22.03.2019 18:33:36